➜ Robert Lang­ni­ckel

Robert Lang­ni­ckel, Dipl.-Psych. & Mag. phil., Stu­dium der Phi­lo­so­phie, Lite­ra­tur­wis­sen­schaft und Geschichts­wis­sen­schaft (Magis­ter) sowie Psy­cho­lo­gie (Diplom) an der Uni­ver­si­tät Bie­le­feld; Psy­cho­ana­ly­ti­ker in freier Pra­xis in Win­tet­rhur; Lehr­be­auf­trag­ter für Psy­cho­ana­lyse am Lehr­stuhl für Son­der­päd­ago­gik V – Päd­ago­gik bei Ver­hal­tens­stö­run­gen (Uni­ver­si­tät Würz­burg); Vor­stands­mit­glied sowie Dozent am Lacan Semi­nar Zürich; Leh­rer für Psy­cho­lo­gie und Phi­lo­so­phie.
Zu sei­nen Arbeits­schwer­punk­ten gehö­ren u.a. Psy­cho­ana­ly­ti­sche Päd­ago­gik: Die Päd­ago­gik des gespal­te­nen Sub­jekts respek­tive vul­nerablen Sub­jekts, Phi­lo­so­phie der Human­wis­sen­schaf­ten, Psy­cho­ana­ly­ti­sche Erzie­hungs­be­ra­tung sowie die Phä­no­mene Angst, Trauma, Liebe & Hass.

Kon­takt: forschung@​robert-​langnickel.​info