➜ Mat­thias Mon­ecke

Mat­thias Mon­ecke, M.A., stu­dierte Sozio­lo­gie, Sozi­al­psy­cho­lo­gie & Poli­tik­wis­sen­schaft an den Uni­ver­si­tä­ten Han­no­ver, Frank­furt am Main und Tübin­gen.
Der­zeit pro­mo­viert er am Fach­be­reich Sozi­al­öko­no­mie der Uni­ver­si­tät Ham­burg zu recht(sextrem)en Mobi­li­sie­rungs­er­fol­gen in der deut­schen Auto­mo­bil­in­dus­trie und lei­tet das Pro­jekt »Demo­kra­tie stär­ken — Betei­li­gung för­dern« im Rah­men des Pro­jekt­ver­bun­des »Unsere Arbeit: Unsere Viel­falt. Initia­tive für betrieb­li­che Demo­kra­tie­kom­pe­tenz« (BMAS) im IG Metall Bezirk Nie­der­sach­sen/­Sach­sen-Anhalt.
Seine fach­li­chen Schwer­punkte lie­gen im Bereich der psy­cho­ana­ly­ti­schen Sozi­al­psy­cho­lo­gie, Arbeits­so­zio­lo­gie und (Kri­tik der) Poli­ti­schen Öko­no­mie.


Foto: Mar­cus Bie­we­ner

Kon­takt: matthias.​monecke@​demokratie-​bewahren.​jetzt