Anti-Gen­de­ris­mus. Fami­lie, Sexua­li­tät und Geschlecht als Aus­tra­gungs­orte gesell­schafts­po­li­ti­scher Kämpfe

Vor­trags­reihe »Anti-Gen­de­ris­mus. Fami­lie, Sexua­li­tät und Geschlecht als Aus­tra­gungs­orte gesell­schafts­po­li­ti­scher Kämpfe« an der Ada-und-Theo­dor-Les­sing-Volks­hoch­schule Han­no­ver.

Seit eini­gen Jah­ren tobt ein anti­fe­mi­nis­ti­scher Feld­zug gegen eine Poli­tik der Gleich­stel­lung und Diver­si­tät. Im Mit­tel­punkt steht dabei ein res­sen­ti­ment­ge­lei­te­ter Kampf gegen „Gen­de­ris­mus“, „Gen­der­wahn“, „Gen­der-Gaga“, „Gen­der-Main­strea­ming“ und gegen das soge­nannte gesamte „Gen­der-Dings“. Was steckt dahin­ter und an wel­chen Erschei­nungs­for­men lässt sich die­ser rück­wärts­ge­wandte Kampf um Tra­di­tio­nen in den Geschlech­ter­be­zie­hun­gen fest­ma­chen? Und wieso kommt es hier immer wie­der zu auf­fäl­li­gen Bünd­nis­sen zwi­schen christ­lich-fun­da­men­ta­lis­ti­schen, män­ner­recht­li­chen und rechts­po­pu­lis­ti­schen Strö­mun­gen? Die­sen Fra­gen wird die Ada und Theo­dor-Les­sing Volks­hoch­schule Han­no­ver in Koope­ra­tion mit der Arbeits­ge­mein­schaft Poli­ti­sche Psy­cho­lo­gie (www​.agpol​psy​.de) und dem Insti­tut für Sozio­lo­gie an der Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver (www​.ish​.uni​-han​no​ver​.de) in einer Vor­trags­reihe im Herbst­se­mes­ter 2017 an aus­ge­wähl­ten The­men nach­ge­hen.

Di, 24. Okto­ber 2017, 18.30 Uhr
Lust, Angst und Hass in der Pick-Up-Artist-Szene.
Über das Innen­le­ben pro­fes­sio­nel­ler Frau­en­auf­rei­ßer
Refe­rent: Prof. Dr. Rolf Pohl, ehe­mals Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver

Mi, 29. Novem­ber 2017, 18.30 Uhr
Der Kampf der Neuen Rech­ten gegen das Ziel Gleich­stel­lung
Refe­ren­tin: Isa­belle Han­ne­mann, Sozi­al­psy­cho­lo­gin (Han­no­ver)

Mi, 13. Dezem­ber 2017, 18.30 Uhr
Pädo­phi­lie und Früh­se­xua­li­sie­rung.
Zwei Kampf­be­griffe anti­gen­de­ris­ti­scher Dis­kurse?
Refe­ren­tin: Kat­rin M. Kämpf, Kul­tur- und Medi­en­wis­sen­schaft­le­rin (Ber­lin)

Mi, 30. Januar 2018, 18.30 Uhr
Reha­bi­li­tie­rung des Patri­ar­chats?
Zum anti­quier­ten Geschlech­ter- und Fami­li­en­bild der Neuen Rech­ten
Refe­ren­tin: Prof. Dr. Angela Moré, Leib­niz Uni­ver­si­tät Hannover/​Hochschule Han­no­ver