IPU-Jah­res­ta­gung 2024 „Emo­tio­nen und Affekte – Per­spek­ti­ven in der Poli­ti­schen Psy­cho­lo­gie“.

Die Inter­na­tio­nale Psy­cho­ana­ly­ti­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin (IPU) rich­tet vom 25. bis 27. April ihre Jah­res­ta­gung 2024 aus. Der Titel der Tagung lau­tet „Emo­tio­nen und Affekte – Per­spek­ti­ven in der Poli­ti­schen Psy­cho­lo­gie“. Sie wid­met sich damit ange­sichts aktu­el­ler Kon­flikte und Kriege sowie bevor­ste­hen­der Wah­len in Sach­sen, Thü­rin­gen und Bran­den­burg, aber auch in den USA, in die­sem Jahr ... Wei­ter­le­sen

EFBI-Kon­gress 2024 „Jetzt in Sach­sen“

30. und 31. Mai 2024 am Else-Fren­kel-Bruns­­wik-Ins­ti­­tut in Leip­zig Liebe Kon­gress­teil­neh­me­rin­nen und ‑teil­neh­mer,auf das Jahr 2024 rich­ten sich schon län­ger mehr Befürch­tun­gen als Hoff­nun­gen: In drei ost­deut­schen Bun­des­län­dern wer­den die Land­tage gewählt, auch in Sach­sen. Zeit­gleich mit den Euro­pa­wah­len fin­den im Frei­staat auch die Abstim­mun­gen zu den Kom­mu­nal­par­la­men­ten statt.Inner­halb einer par­la­men­ta­ri­schen Demo­kra­tie sind Wah­len der ... Wei­ter­le­sen

Work­shop: Sub­jekte der öko­lo­gi­schen Ver­wüs­tung. Sozio­lo­gi­sche, psy­cho­ana­ly­ti­sche und sozi­al­phi­lo­so­phi­sche Bei­träge zur Aktua­li­sie­rung der Kri­ti­schen Theo­rie, 16./17. Mai 2024

Stu­die­ren­den­haus (Fest­saal), Mer­ton­straße 26, 60325 Frank­furt Die ältere Kri­ti­sche Theo­rie hat öko­lo­gi­sche Fra­gen stets im Zusam­men­hang mit gesell­schaft­li­chen Herr­schafts­ver­hält­nis­sen, kapi­ta­lis­ti­schen Pro­duk­ti­ons­ver­hält­nis­sen und vor­herr­schen­den Sub­jek­ti­vie­rungs­wei­sen ver­han­delt. Ange­sichts der gegen­wär­ti­gen öko­lo­gi­schen Zer­stö­rung wen­det sich der Work­shop die­ser Theo­rie­tra­di­tion zu, um sie vor dem Hin­ter­grund gewan­del­ter sozia­ler und öko­no­mi­scher Ver­hält­nisse aus sozio­lo­gi­scher, psy­cho­ana­ly­ti­scher und sozi­al­phi­lo­so­phi­scher Per-spek­­tive zu aktua­li­sie­ren. ... Wei­ter­le­sen

5. Jah­res­ta­gung des AK Sexua­li­tä­ten in der Geschichte, 19.–20.4.2024 in Bam­berg

Liebe Kolleg:innen, liebe Inter­es­sierte,die fünfte Jah­res­ta­gung des AK Sexua­li­tä­ten in der Geschichte (AKSG) fin­det in Koope­ra­tion mit der Geschichte der Vor­mo­derne an der Otto-Frie­d­rich-Uni­­ver­­­si­­tät Bam­berg (Prof. Dr. Klaus van Eickels/​​Mittelalter und Dr. Chris­tine van Eickels/​​Frühe Neu­zeit) vom 19.–20. April 2024 in Bam­berg statt (hier das Pro­gramm). Wir freuen uns, dass wir das Ziel des AKSG, den ... Wei­ter­le­sen

STD: Tagung zu »Demo­kra­tie in Sach­sen«, 30 & 31. Mai 2024

Liebe Inter­es­sierte der psy­cho­ana­ly­ti­schen Sozi­al­for­schung, seit fast vier Jah­ren forscht das Team am Else-Fren­kel-Bruns­­wik-Ins­ti­­tut zur Demo­kra­tie in Sach­sen und infor­miert über die Bedro­hung durch auto­ri­täre Bewe­gun­gen und Ein­stel­lun­gen. Auf unse­rem Kon­gress am 30. und 31. Mai 2024 in Leip­zig wer­den wir Ihnen die Ergeb­nisse von vier Jah­ren For­schung prä­sen­tie­ren, diese in Podi­ums­dis­kus­sio­nen reflek­tie­ren und mit ... Wei­ter­le­sen

CfP Tagung »Bil­dung und Eman­zi­pa­tion. Gesell­schafts­kri­ti­sche Per­spek­ti­ven auf Anti­se­mi­tis­mus, Geschlech­ter­ver­hält­nisse und Ras­sis­mus«

Der 2021 gegrün­dete Lehr- und For­schungs­be­reich „Soziale Ungleich­heit und poli­ti­sche Bil­dung“ des Insti­tuts für Erzie­hungs­wis­sen­schaft rich­tet vom 13. bis 16. Novem­ber 2024 eine inter­dis­zi­pli­näre Kon­fe­renz zum Thema „Bil­dung und Eman­zi­pa­tion — Gesell­schafts­kri­ti­sche Per­spek­ti­ven auf Anti­se­mi­tis­mus, Geschlech­ter­ver­hält­nisse und Ras­sis­mus“ an der Uni­ver­si­tät Inns­bruck aus. Die Kon­fe­renz soll Wissenschaftler:innen aus unter­schied­li­chen For­schungs­dis­zi­pli­nen und Akteur:innen der poli­ti­schen Bil­dung ... Wei­ter­le­sen

CfC »Sub­jekte der öko­lo­gi­schen Ver­wüs­tung«

Am 16. und 17. Mai 2024 fin­det am Insti­tut für Sozi­al­for­schung in Frank­furt der inter­dis­zi­pli­näre Work­shop Sub­jekte der öko­lo­gi­schen Ver­wüs­tung. Sozio­lo­gi­sche, psy­cho­ana­ly­ti­sche und sozi­al­phi­lo­so­phi­sche Bei­träge zur Aktua­li­sie­rung der Kri­ti­schen Theo­rie statt. Der Work­shop gilt der Befra­gung und Ver­ge­gen­wär­ti­gung der frü­hen Kri­ti­schen Theo­rie ange­sichts der öko­lo­gi­schen Zer­stö­rung, rich­tet seine Auf­merk­sam­keit ins­be­son­dere auf die in den Debat­ten ... Wei­ter­le­sen

Crowd Fun­ding Umwelt­psy­cho­lo­gie

Liebe Men­schen mit Inter­esse an poli­ti­scher Psy­cho­lo­gie, die Welt steckt in mul­ti­plen Kri­sen, für deren Beant­wor­tung wir drin­gend psy­cho­lo­gi­sche Exper­tise brau­chen. Bis­her trägt die (Umwelt-)Psychologie aber nicht so viel zum sozial-öko­­­lo­­gi­­schen Wan­del bei, wie mög­lich und not­wen­dig wäre. Warum? Kurz: Weil sie nicht kri­tisch genug ist. Was heißt kri­tisch und wie kom­men wir zu einer ... Wei­ter­le­sen

CfP Sam­mel­band: Anti­fe­mi­nis­mus und Pro­vin­zia­li­tät. Sozi­al­psy­cho­lo­gi­sche Per­spek­ti­ven auf eine ver­an­kerte Geis­tes­hal­tung

Wir wol­len in die­sem Sam­mel­band der Frage nach der Geis­tes­hal­tung nach­ge­hen, die den ideo­lo­gi­schen Nähr­bo­den für die starke Ver­brei­tung und Affir­ma­tion anti­fe­mi­nis­ti­scher Res­sen­ti­ments bil­det. Denn Anti­fe­mi­nis­mus ist fest ver­an­kert bis in die ›Mitte‹ der Gesell­schaft (Leip­zi­ger Auto­ri­ta­ris­mus Stu­dien, 2022). Vor dem Hin­ter­grund aktu­el­ler anti­fe­mi­nis­ti­scher Mobi­li­sie­run­gen und unse­rer eige­nen For­schungs­er­geb­nisse im säch­si­schen Erz­ge­birgs­kreis, möch­ten wir uns ... Wei­ter­le­sen