Tagung: Para­noia, Popu­lis­mus, Pogrom — archai­sche und natio­nal­so­zia­lis­ti­sche Affekt­erb­schaf­ten heute

Auf der durch die Fried­rich-Ebert-Stif­tung finan­zi­ell geför­der­ten Tagung Para­noia, Popu­lis­mus, Pogrom – archai­sche und natio­nal­so­zia­lis­ti­sche Affekt­erb­schaf­ten heute (Ver­an­stal­ter Initia­tive 9. Novem­ber e.V. und Sig­mund-Freud-Insti­tut in Koope­ra­tion mit der Uni­ver­sity of App­lied Sci­en­ces) soll die Wir­kung natio­nal­so­zia­lis­ti­scher Ver­fol­gung in die gesell­schaft­li­che Gegen­wart (und Zukunft) der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land hin­ein unter­sucht wer­den. Wel­che Ursprünge und Bedeu­tun­gen haben Pegida und andere rechts­po­pu­lis­ti­sche Bewe­gun­gen? Wel­che indi­vi­du­el­len Iden­ti­fi­zie­run­gen und sozi­al­psy­cho­lo­gi­schen Mecha­nis­men sind hier wirk­sam? Wel­che Rolle spielt kul­tu­rel­les und kol­lek­ti­ves Gedächt­nis? Wel­che öko­no­mi­schen und gesell­schafts­po­li­ti­schen Bedin­gun­gen las­sen kom­plexe Kon­flikte ent­ste­hen, für die Grup­pen wie z.B. Pegida ein­fa­che „Lösun­gen“ anbie­ten? Wie ent­ste­hen „geno­zi­dale Stim­mun­gen“, die in Pogrome umschla­gen kön­nen?

Vor­läu­fi­ges Tagungs­pro­gramm:

Frei­tag, 24.2.2017

18.00 Uhr: Gruß­worte

18.30 Uhr:
Prof. Dr. Hajo Funke,
Para­noia und Poli­tik

21.00 Uhr: Abend­buf­fet

Sams­tag, 25.2.2017

10.00 Uhr:
Dr. Kurt Grün­berg,
Sze­ni­sches Erin­nern der Shoah und Pegida

Dr. Jan Lohl,
»Dass der Zweite Welt­krieg seit 70 Jah­ren vor­über ist«. Tie­fen­her­me­neu­ti­sche Ana­ly­sen rechts­po­pu­lis­ti­scher Pro­pa­ganda

Dipl.-Psych. Tom Uhlig,
Das anti­se­mi­ti­sche und anti­ame­ri­ka­ni­sche Res­sen­ti­ment in den ver­schwö­rungs­theo­re­ti­schen Welt­deu­tungs­mus­tern zeit­ge­nös­si­scher völ­ki­scher Bewe­gun­gen

Prof. Dr. Michaela Köt­tig,
Kom­men­tar Ple­nums­dis­kus­sion

13.00 Uhr: Mit­tags­pause

14.30 Uhr:
Lesung aus Jenny Erpen­beck: Aller Tage Abend

14.45 Uhr:
Prof. Dr. Regina Becker Schmidt, Diet­mar Becker,
Fremd­heits­er­fah­rung und Ohn­macht

16.15 Uhr: Pause

16.30 Uhr:
Dr. med. Wolf­gang Leu­sch­ner,
Ver­fol­gungs­wahn, Zer­stö­ren, Tot­schla­gen

17.30 Uhr:
Podi­ums­dis­kus­sion: Was tun?

19.30 Uhr: Tagungs­ende

Zum Ein­la­dungs­flyer