Archiv der Kategorie Neues

Zeitschrift für Rechtsextremismusforschung: Call for Papers

Aufgrund des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine laden wir interessierte Autor:innen aller Disziplinen dazu ein, wissenschaftliche Beiträge (theoretisch oder empirisch) einzureichen, die sich mit der extremen Rechten in Russland oder in der Ukraine befassen. Beiträge für die ZRex können als … Weiterlesen

CfP: 2. Interdisziplinäre Antisemitismustagung für Nachwuchswissenschaftler:innen

Die Initiative Interdisziplinäre Antisemitismusforschung Trier veranstaltet vom 12. bis zum 14. Oktober 2022 die 2. Interdisziplinäre Antisemitismustagung für Nachwuchswissenschaftler:innen. Die Tagung widmet sich gegenwärtigen und historischen Erscheinungsformen des Antisemitismus. Das Phänomen soll durch die interdisziplinäre Ausrichtung anhand verschiedener Methoden und … Weiterlesen

Im Gedenken an Martin Dornes

An Weihnachten 2021 ist Martin Dornes im Alter von 71 Jahren gestorben. Er war ein Pionier der empirisch gestützten Entwicklungspsychologie. Und zwar zu einer Zeit, als Beobachtungsstudien zur Mutter-Kind-Interaktion noch als »unpsychoanalytisch« galten und als »oberflächliche Sozialpsychologie« abgewehrt wurden, weil … Weiterlesen

»Es schweigt die Kritik …« 100 Jahre Freuds Massenpsychologie und Ich-Analyse

Zum hundertjährigen Jubiläum von Freuds Text Massenpsychologie und Ich-Analyse findet eine Tagung der Johannes Gutenberg-Universität und der Katholischen Hochschule Mainz am 8. und 9. Oktober 2021 an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und in Kooperation mit dem Hans Kilian und … Weiterlesen

Neuerscheinung: „Repräsentanzen der Shoah. Über ein Café für Überlebende und die Gegenwart der Vergangenheit“

Alina Brehm (2021): Repräsentanzen der Shoah. Über ein Café für Überlebende und die Gegenwart der Vergangenheit. Gießen: Psychosozial. „Das ist nicht vorbei, das lebt hier“ – Über 30 psychosozial begleitete Cafés für Überlebende der Shoah gibt es inzwischen in Deutschland … Weiterlesen

Neuerscheinung: „Jugend in Afghanistan. Ringen um Zukunft in Zeiten des Krieges“

Phil C. Langer, Aisha-Nusrat Ahmad, Ulrike Auge, Khesraw Majidi (2021): Jugend in Afghanistan. Ringen um Zukunft in Zeiten des Krieges. Gießen: Psychosozial. Jugendlichen in Afghanistan – mit ihren Problemen und Ängsten, Hoffnungen und Träumen – eine Stimme zu geben, ist Ziel des Afghan Youth … Weiterlesen

Jahrestagung „Körper (in) der Pandemie. Psychoanalytisch-feministische Perspektiven“

Save the date: 3. & 4. Dezember 2021, Ankündigungstext und Programm folgen in Kürze

10. Forschungskolloquium, 16. Juli 2021 (online)

Am Freitag, den 16. Juli 2021 findet das nächste GfpS-Forschungskolloquium statt. Das Kolloquium wird dieses Mal online stattfinden. Hauptanliegen des Kolloquiums ist es, einen erkenntnisproduktiven Austausch über psychoanalytische Sozialpsychologie anhand aktueller Forschungsprojekte zu ermöglichen. Es ist offen für alle, die Interesse an aktueller … Weiterlesen

Solidaritätserklärung der Gesellschaft für psychoanalytische Sozialpsychologie mit der Studentischen Interesseninitiative Psychoanalyse an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Die GfpS unterstützt die Studentische Interesseninitiative Psychoanalyse an der Goethe-Universität in ihrem Einsatz für den Erhalt des psychoanalytischen Lehrstuhls an der Goethe-Universität Frankfurt und empfiehlt daher die Mitzeichnung der Petition der Interesseninitiative: www.openpetition.de/petition/online/forderung-fuer-den-erhalt-des-psychoanalytischen-lehrstuhls-an-der-goethe-universitaet Wir möchten als Fachgesellschaft die internationale Bedeutung … Weiterlesen

Vortragsreihe: Ästhetisierungen von Kindheit und Jugend nach 1968

Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung, Universität Bielefeld Die Lebensphasen Kindheit und Adoleszenz verweisen auf die Entwicklungsfähigkeit des Menschen und das widersprüchliche Verhältnis von Kontinuität und Veränderung in der Geschichte der Subjekte. Das darin aufscheinende Verhältnis von Identität und Nicht-Identität der … Weiterlesen

← Ältere Artikel