Freie Assoziation – Zeitschrift für psychoanalytische Sozialpsychologie 01/2019 erschienen

Heft 1/2019 der Freien Assoziation beschäftigt sich mit dem Thema Klimawandel und der Frage nach dem (ausbleibenden) Umgang mit dieser Bedrohung. Dabei werden Strategien des »Nicht-Wissen-Müssens« (der Soziologe Stefan Lessenich zu den destruktiven Folgen der Wachstumsgesellschaft und deren verleugneter Grenzen) und »Nicht-Wissen-Wollens« (die Psychoanalytikerin Delaram Habibi-Kohlen zu Verleugnung, Schuld- und Depressionsabwehr) untersucht.

Mit Hauptbeiträgen von Stephan Lessenich und Delaram Habibi-Kohlen, Kommentaren von Sophie Bachmann, Victor Blüml, Daniel Burghardt, Hans-Joachim Busch, Kevin-Rick Doß, Matthias Göpfert, Steffen Hamborg, Julian Kuppe, Christian Stock, Ulrich Schuster und Michael Zander sowie mit Debattenbeiträgen, Intervention und Bericht von Markus Brunner, Hans-Dieter König, Julia Manek, Tom D. Uhlig, Ruth Waldeck

Die Langversion des Artikels von Ruth Waldeck in dieser Ausgabe kann online hier eingesehen werden.

20. Januar 2020 von Philipp Berg
Kategorien: Neues, Zeitschrift »Freie Assoziation«