Freie Assoziation 2/2015 „Konformistische Rebellion“: Call for Comments

Das zweite Heft der Freien Assoziation ist einem hochaktuellen Phänomen gewidmet: Es wird sich mit den reaktionären „Widerstandsbewegungen“ befassen, die im letzten Jahr enormen Auftrieb fanden, also mit den Montagsdemonstrationen, Pegida, AfD, der Männerrechtsbewegung und anderen „Rebell_innen“.

Als Hauptbeiträger gewinnen konnten wir den Rechtsextremismusexperten Heribert Schiedel, der sich in seinem Beitrag „Abendland in Christenhand!“ Zum alten Rassismus im neuen Kleid ideologiekritisch mit dem grassierenden Diskurs über die „Islamisierung“ Europas auseinandersetzt, und den Sozialpsychologen Rolf Pohl, der in seinem Aufsatz Verschwörungstheoretische Wahrnehmungsmuster. Zur Psychoanalyse der politischen Paranoia das Verschwörungsdenken von Pegida und Co. in den Blick nimmt.

Wer gerne einen Kommentar zu einem der Texte oder zu beiden verfassen willst/wollen (die beiden Abstracts sind mit einem Maus-Klick auf die Beitragstitel erreichbar), schreibt einfach eine kurze eMail an freie.assoziation@psasoz.org, und wir schicken die Texte dann gerne zu. Die Form des Kommentars ist dabei sehr frei. Ihr könnt Euch/Sie können sich inhaltlich mit den Argumentationen des Hauptartikels (kritisch) auseinandersetzen, ihn als Anknüpfungspunkt nutzen, um aus der eigenen Praxis zu berichten oder den Text auch frei assoziierend weiterdenken. Dafür stehen jeweils 2.000-10.000 Zeichen an Platz zur Verfügung. Auch sehr kurze, nur eine knappe Druckseite umfassende Kommentare sind uns willkommen.
Die Haupttexte können von uns spätestens Mitte Mai verschickt werden und die Kommentare müssten bis zum 14. Juni bei uns vorliegen, damit wir das Erscheinungsdatum der Freien Assoziation im September einhalten können.

05. Mai 2015 von Sebastian Winter
Kategorien: Neues, Zeitschrift »Freie Assoziation«